Geisterspiele in den Sommerferien

Die Geisterspiele des Zimmertheaters fahrenheit erfreuen sich großer Beliebtheit.

In Anlehnung an die Fußballspiele ohne Zuschauer hat Thomas Ney als Ersatz für nicht stattfindende Theateraufführungen die Geisterspiele ins Leben gerufen. Das sind meist literarische Veranstaltungen, die Thomas Ney live im Studio durchführt und die dann per YouTube an die interessierten Zuschauer gesendet werden.

Den Zugang zu diesen Live-Streams erhält man über die Homepage des Zimmertheaters. Dort kann man sich auch Tickets reservieren. Tickets gibt es zu Preisen von € 0 bis € 15. Mit dem Ticket erhält man einen Zugangscode, der den Live-Stream freischaltet.

Dies ist nur eine Abbildung. Auf fahrenheit-lueneburg.de können Sie Tickets reservieren.

Über die Sommerferien sind drei Veranstaltungen geplant:
Neu ist der Literatur– und Theater-Talk am 25. Juli um 21 Uhr mit Thomas Ney und Gästen. Ney plaudert mit sich selbst, den Zuschauern und den Schauspielerinnen Isabel Arlt und Erika Döhmen über ihr neues Stück, die Frauen-Komödie Eine Frau braucht einen Plan von Susanne Feiner. Außerdem zu Gast: Der Schriftsteller Mike Krzywik-Groß, Fans phantastischer Literatur wohlbekannt, der sein neues Buch vorstellen wird.
Am 4. August ist wieder Vollmond! Und Vollmondzeit ist Gruselzeit. Um 23 Uhr liest Thomas Ney die Erzählung Das Ding auf der Schwelle von HP Lovecraft. Gänsehaut garantiert!
Am 21. August kommt Wolfgang Amadeus Mozart zu Wort. Nicht die Musik des Wunderkindes, sondern Mozarts Briefe an seine Base stehen im Vordergrund. Um 18 Uhr präsentieren Rainer Pörzgen (Moderation) und Thomas Ney (Rezitation) Mozarts Bäsle Briefe unter dem Motto …und bin wie allzeit der alte junge Sauschwanz.

Egal, für welche Veranstaltung Sie sich entscheiden, wir garantieren Ihnen Gute Unterhaltung!

Veröffentlicht von Thomas Ney

Thomas Ney ist Schauspieler und lebt in Lüneburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.